office@mauve.com
+43-1-503-8282       +43-1-503-8280

Lösungen

„Solutions“ von höchster Qualität

photodune-10716732-business-woman-s1-580x390

Banken- und Finanzsoftware ist Vertrauenssache: Vertrauen in die Kompetenz des Anbieters und Vertrauen in die Qualität der angebotenen Lösung.

Mit über 20 Jahren Erfahrung als Partner von führenden Investmentgesellschaften, Börsen und internationalen IT-Unternehmen, steht Mauve für geprüfte und zuverlässige Lösungen. Wir sind uns der hohen Verantwortung gegenüber unseren Kunden bewußt. Daher entsprechen unsere Produkte – sowohl Softwarelösungen als auch individuelle Programme – den höchsten Qualitätsanforderungen.

Doch unser Verständnis von “Solutions” geht weiter: Für unsere Kunden ist neben der Produktqualität auch die Qualität der Zusammenarbeit, das Kundenservice, von höchster Bedeutung. Information, Kommunikation und Dokumentation nehmen daher in unseren Lösungen einen zentralen Stellenwert ein.

MAUVE – arbeitet mit präzisen Programmentwicklungs-Phasen; definiert Meilensteine und schreibt nachhaltige Dokumentation. Darüberhinaus arbeiten wir mit einem Qualitätssicherungs-System, sowie mit klaren und systematischen Regeln der Kommunikation gegenüber dem Kunden.
Denn die Qualität der Kommunikation sichert erst die Qualität des gesamten Projekts. Dies gilt für den erfolgreichen Abschluß eines jeden Projekts, sowie auch für den Beginn einer jeden Zusammenarbeit.

Anforderungen – Zu Beginn eines jeden Projektes werden die Anforderungen festgelegt, welche vom Kunden an die gewünschte Software-Lösung gestellt werden. Was soll das jeweilige Programm leisten können? Welche Ziele sind aus Kundensicht mit der Entwicklung einer speziellen Anwendung verbunden?

In Phase 1, der Erstellung des Anforderungskataloges, werden diese Ziele analysiert und definiert. Diese Phase besteht – wie auch spätere Phasen – aus drei konkreten Schritten: Der Sammlung von „Inputs“, dem Ablauf der notwendigen Aktivitäten und schließlich der Fertigstellung des für jede Phase vordefinierten “Outputs”.

Inputs – Der Entwicklungsplan (aktualisiert), Die Analyse-Protokolle, Vorhandene Anwendungen
Zunächst wird auf Kundenseite ein Projektleiter nominiert. Gemeinsam mit unseren Beratern erfolgt eine erste grobe Festlegung der Ziele und Projektschritte. Dies ist der “Entwicklungsplan”, der zusammen mit den ersten Gesprächsprotokollen sowie mit einer Bestandsaufnahme, der beim Kunden bereits vorhandenen Anwendungen, die wesentlichen Inhalte für den Anforderungskatalog liefert.

Aktivitäten – Die Festlegung der Anforderungen, Die Analyse der vorhandenen Anwendungen
Hier legt der Projektleiter die Anforderungen an die gewünschte Software-Lösung fest. Dabei müssen die Leistung des Programmes und die Kriterien für Benutzerfreundlichkeit klar formuliert und definiert werden. Alle notwendigen Spezifikationen werden bereits berücksichtigt. Weiters wird geprüft, wie die Anwendungen, die auf Kundenseite in Betrieb sind, in die neue Lösung integriert werden können.

Output – Der Anforderungskatalog (“Pflichtenheft-Dokument”)

In dieser Phase wird genau analysiert, welche Daten und Fakten gesammelt und ausgewertet werden, wie die konkreten Verarbeitungsschritte aussehen und welche Prozesse (also Abläufe in der Organisation des Kunden) dafür definiert werden müssen. Dabei ist naturgemäß eine sehr intensive Kooperation des Kunden erforderlich.

– Das Analyse-Dokument
– Das “Offene-Fragen-Dokument”
– Der Entwicklungsplan (überarbeitet)

Welchen Zweck haben diese drei Dokumente? Das Analyse-Dokument enthält Informationen über die Art und Weise, wie die Anforderungen im Projekt umgesetzt werden sollten. Das “Offene-Fragen-Dokument” enthält Fragen, die sich im Zusammenhang mit den zu verarbeitenden Finanzdaten ergeben. Hierzu sind in der Folge wiederum “Antwortdokumente” seitens des Kunden erforderlich. Diese Outputs fließen nun in den (bereits bestehenden) Entwicklungsplan ein, dessen Überarbeitung am Ende der Analysephase steht.

 

Financial director announcing data

Software Entwicklungstendenzen

“Qualtität wird bei uns GROSS geschrieben”

Unsere Lösungen umfassen den gesamten Lebenszyklus einer Software-Entwicklung – von der Anforderungs-Analyse über die Modellierung, das Testen bis hin zum Änderungsmanagement, also der laufenden Verarbeitung von neu hinzugekommenen Anforderungen.

Die kontinuierliche Arbeit an der Verbesserung unserer Produkte und die Berücksichtigung von ständig wachsenden neuen Anforderungen bedeuten, daß der Entwicklungsprozess für unsere Lösungen fortwährend optimiert wird.

Dabei kombinieren wir zukunftsweisende Software-Entwicklungsmethoden mit einheitlichen Werkzeugen für die Projektteams.

Eine der zukunftsweisenden neuen Entwicklungsmethoden heißt UML (Unified Modeling Language), das ist eine neue Definitionssprache von enormer Leistungsfähigkeit. UML bietet eine wesentliche Vereinfachung im Software-Design bei komplexen Projekten, indem es dem Programmierer bereits Standards vorgibt. D.h. in der Software-Entwicklung wird hier bereits mit einem Software-System gearbeitet. In diese System werden die Kundenanforderungen, der Entwicklungsplan, die offenen-Fragen-Dokumente etc. bereits eingegeben und dann von den einzelnen Entwicklungsteams be- und weiterverarbeitet. Dadurch wird eine noch höhere Effektivität ermöglicht.

 

 

Kommunikation

Nachdem Sie mit den Entwicklungsphasen eines Software-Projektes vertraut geworden sind, wollen wir Ihnen in der Folge zeigen, mit welchen Methoden die Mauve eine hohe Qualität in der Kommunikation zum Kunden sicher stellt.

Jedes Projekt muß höchsten Qualitäts-Standards entsprechen. Vom Beginn eines Projektes bis zur Übergabe der Software prüfen unsere Experten gemäß ISO 9000 jeden einzelnen Aspekt des Programms.

Unabhängig vom Anfangs-Status zeichnen sich alle fertigen Mauve Lösungen durch Genauigkeit, Effektivität, und Verläßlichkeit aus. Diese Eigenschaften beruhen auf unserer Firmenphilosophie, die für jede Entwicklungsstufe ihrer Produkte eine umfassende Qualitätssicherung vorsieht.

Arbeiten mit einer Lösung von Mauve heißt: Arbeiten mit Qualitäts-Software.

 

 

bpost3-963x537

Qualität

Finanz-Software ist ein “sensibles” Produkt, bei dem die Qualität absolut höchsten Stellenwert genießt – Qualität der Analyse, der entwickelten Lösung, der Organisation der Entwicklungsprozesse, der Kommunikation und der Dokumentation. Nur die Kombination dieser Faktoren ergibt echte Servicequalität.

Wir für Sie

“Unsere Software für Ihren Erfolg”

Die Entwicklung von Qualitätssoftware folgt sehr klaren, logischen Regeln. In dieser Übersicht haben wir Ihnen die wichtigsten Phasen dieser Entwicklung präsentiert: Vom “Anforderungskatalog” über Programmierung, Qualitätskontrolle und Kommunikation.

In jeder Phase des Projekts haben wir das Ziel vor Augen, Kunden mit unseren Lösungen zu mehr Effektivität und Erfolg zu verhelfen. Oder ganz einfach ausgedrückt: Wir wollen, unseren Kunden das Business erleichtern.

Alles, was wir dafür von Ihnen brauchen, sind Ihre Prioritäten und – in einer bestimmten Phase der Programmentwicklung – Antworten auf die “offenen Fragen”. Als Spezialisten in Finanz- und Bankensoftware, kümmern wir uns um alles Übrige.

Am Beginn jedes Projekts steht die Information. Denn Information schafft Vertrauen und eine positive Identifikation. Dies ist das Fundament, auf dem wir unsere Lösungen aufbauen. Wir freuen uns, Ihr Partner zu sein!